Klettern-Imst

Öffnungszeiten

Mo|Di|Do|Fr 14.00-22.00

Mi  10:00 – 22:00
Sa|So 10.00 – 18.00

Feiertage 10.00-18:00

nächster Termin

 

Jugend Europacup Speed

27.August 2017

           

http://www.alpenverein.at/imst-oberland/
 
09.06.2014

YCCF 2014 | report

Youth Color Climbing Festival 2014


Heimische Kletterer überzeugten beim Youth Color Climbing Festival in Imst

 

215 junge Kletterer aus 20 Nationen brachten am Pfingstwochenende internationales Flair nach Imst. Beim Youth Color Climbing Festival stellten sie ihr Talent am Sonnendeck des Kletterzentrums Imst unter Beweis.

 

Am 07. Juni und 08. Juni fand im Kletterzentrum Imst der zweite internationale Kletterwettkampf der Saison, das Youth Color Climbing Festival, statt. Kletterer im Alter von 10 bis 13 Jahren maßen sich bei traumhaftem Wetter am Sonnendeck des Kletterzentrums Imst im „Klettern nach Farbe“.

Da die jungen Sportler beim Youth Color Climbing Festival neun bzw. zehn verschiedene Routen, anstatt der üblichen drei Routen, klettern durften, unterscheidet sich dieser Wettkampf von anderen Kletterwettkämpfen, so Sabine Knabl, Organisatorin des Events. Diese Besonderheit lockte Kletterteams aus 20 verschiedenen Nationen an. Die weiteste Anreise nahmen wohl die Teams aus Israel, Georgien und dem Iran auf sich.

 

Besonders spannend machten den Wettkampf zwei Superfinals in den Klassen „Kinder weiblich“ und „Kinder männlich“. Beide Male ging der Sieg nach Österreich. In der Klasse „Kinder weiblich“ gewann die Niederösterreicherin Valerie Heiligenbrunner gegen die Ungarin Eszter Riesinger. In der Klasse „Kinder männlich“ gewann der Salzburger Thomas Podolan gegen den Rumänen Christian Rapa.

„Es war hier sehr cool; vor allem weil auch schwere Routen dabei waren. Da kann man zeigen was man kann und sich mit den Anderen vergleichen“, so Thomas Podolan, Sieger der Klasse „Kinder männlich“.

 

Auch in den Klassen „Schüler weiblich “ und „Schüler männlich“ konnten die Österreicher Erfolge verbuchen. Julia Winkler belegte den 4. Rang, Sandra Lettner den 6. Rang und Chiara Schafferer den 8. Rang. Johannes Hofherr konnte den 5. Rang, Tobias Plangger den 7. Rang und Stefan Scherz den 8. Rang einnehmen. Bei den Mädchen ging der erste Platz in dieser Klasse nach Italien, bei den Buben in die Schweiz.

Für Sabine Knabl war das Highlight dieses Events die familiäre Atmosphäre. Anstatt gegeneinander zu arbeiten, genossen die verschiedenen Kletterteams miteinander das Wochenende in Imst.

 

Die nächsten Wettbewerbe in der internationalen Wettkampfserie in Imst sind das Paraclimbing Event -ein Wettkampf für Kletterer mit Handicap- (4. – 5. Juli), der Jugendeuropacup im Speed (5. Juli) und der Weltcup im Vorstieg (1. – 2. August).

 

–> Ergebnissliste YCCF 2014

 

1 (1)

KONTAKT

Kletterzentrum Imst
Knabl Susi | Andy
Am Raun 25, 6460 Imst

s.knabl@kletterzentrum-imst.at

Tel.: 05412/626522
Tel.: 0650/6451400

KONTAKT ÖAV

ÖAV Sportkletterreferat Imst
Knabl Helmut & Andy

helli@klettern-imst.com
andy@klettern-imst.com

Andy: 0650/6451400
Helli: 0650/8886451
Fax: 05412/64514

IMPRESSUM

zum Impressum